Aktuell

Die Gewässerstrukturen richtig zu deuten ist eine der wichtigsten Fähigkeiten beim Angeln – nicht nur […]

Weiterlesen

 

Die ganze Bandbreite des Angelns kennen zu lernen ist wohl so ziemlich unmöglich, denn es gibt immer wieder Techniken und Methoden, die man noch nie ausprobiert hat und wohl auch nie kennen lernen wird. Dennoch finde ich es persönlich reizvoller, sich nicht auf eine einzige Methode zu beschränken, sondern immer wieder neue Seiten an diesem vielseitigen und abwechslungsreichen Freizeitsport zu entdecken. Die wohl bekanntesten Angelarten werden hier erklärt – ein Klick genügt!

Eine gewisse Grundausrüstung (außer der Angelerlaubnis und dem Personalausweis, die für jeden Angler selbstverständlich sein sollten) muss allerdings beim Angeln immer dabei sein, damit unter anderem auch der waidgerechte Umgang mit den Tieren stets gewährleistet ist und am Wasser ein reibungsloser Ablauf stattfindet. Sie sollten folgende Utensilien immer mit sich führen:

Kescher (zum sicheren landen der Fänge)
Hakenlösezange und Stab-Hakenlöser
Fischtöter, Abschläger
Spitzes, scharfes Messer
Maulsperre
Taschenlampe oder Kopflampe

Außerdem sollte man immer einen Vorrat an Ersatzhaken, Posen, Bleikugeln, Wirbeln, Vorfächern und anderen wichtigen Ausrüstungsgegenständen mit sich führen. Ebenfalls sollte man noch auf wetterfeste Bekleidung achten und die Grundangler sollten eine bequeme Sitzmöglichkeit und ggf. einen Angelschirm verwenden.

Finden Sie am besten selber heraus, was für Sie wichtig oder weniger wichtig ist, und genießen Sie Ihre Angelsession auf ganz persönliche Art und Weise.